Hochzeitsfotograf Jürgen Heuser-Tipps 02-Haarspray

Auch wenn ich der Meinung war, alles im Bereich Hochzeit schon gesehen und erlebt zu haben, werde ich ab und zu doch noch mal zum Staunen gebracht. Als ich vor kurzem zu meiner Braut ins Vorbereitungszimmer kam um erste Aufnahmen des Getting Ready zu fertigen, war die anwesende Hair- und Make Upstylistin  fast mit ihrem Kunstwerk fertig. Voller Stolz versprühte sie zum Abschluss Nebelschwaden  aus Haarspray/Haarlack über die Frisur der Braut…..“damit sie auch gut hält“. Als langjähriger Fotograf für eine grosse Hairstylingfirma schaute ich nur ungläubig auf diese Situation. Was passierte hier gerade ? Wir bekommen einen warmen Sommertag und der Braut wird gerade mit dem ganzen Spray die Gesichtshaut inklusive Make-Up versiegelt. Die Haut glänzt wie eine Speckschwarte ( Lack ) und alle Poren sind verschlossen. Eine „tolle“ Ausgangslage für schöne Porträtfotos und dem Gesamtbefinden einer Braut. Hier würde nur noch eine Gesichtswäsche mit warmen Wasser helfen, aber soll ich als Fotograf in diesem Moment eine Diskussion – vor der Braut – mit einer Stylistin anfangen ? Mein Tip – auch an die Stylistin – wenn Haarspray ins Spiel kommt muss die Haut irgendwie abgedeckt sein, notfalls mit einer Zeitung welche man sich vor das Gesicht hält. Wirkliche Profis haben für solche Momente einen Gesichtsschutz aus Plexiglas für die Braut/Kundin – gibt es im Fachhandel für kleines Geld.