Wie findet man den passenden Hochzeitsfotografen ?

Nein, keine Angst d a s wird kein Eigenwerbungspost !

Aber mal ehrlich, nach welchen Kriterien kann das Brautpaar auf die Suche gehen ? In einer sehr speziellen Branche mit der man selbst – meistens – ja noch nichts zu tun hatte.

In einer Zeit, wo jeder halbwegs begabte eine tolle Webseite erstellen kann oder sich erstellen lässt, ist es schwierig hinter die Kulissen eines solchen Auftritts zu schauen.

Tolle Bilder sind ohne Probleme aus den verschiedensten Bildarchiven für kleines Geld zu beschaffen, so das der erste Eindruck oft die Realität nicht widerspiegelt.

Arbeitet der Fotograf nur am Wochenende, weil Er einen anderen Hauptjob hat und sein Hobby am Wochenende auslebt oder ist Er ein Vollprofi und immer aktuell am Thema.

Hochzeiten sind für die meisten Vollzeitfotografen ein Saisongeschäft von ca.6-7 Monaten im Jahr…was macht dieser Fotograf in der Zwischenzeit ?

Bald stehen ja wieder verschiedene Hochzeitmessen für die neue Saison 2018 an und sicherlich finden Sie hier eine grosse Auswahl an Dienstleistern,mehr oder weniger bestens präsentieren sie ihre Angebote und es schwirrt einem der Kopf nach einem solchen Besuchstag.

Und natürlich das Internet mit Google und Co. Beste Rankings auf Seite 1 – gerne auch mal zweimal vertreten plus zusätzlichen Werbeanzeigen. Wer sehr viel Geld in die Werbung steckt lässt andere dafür zahlen z.B. die Betreuung einer Hochzeit mit einem Anfänger Team das nicht viel kostet und nicht durch den werbenden Fotografen.

Natürlich spielt auch das Budget des Brautpaares eine nicht unwesentliche Rolle -trotzdem, mein Rat zum Budget…im Vergleich zu den Gesamtkosten einer Hochzeit und dem Wissen was davon als Erinnerung übrig bleibt, sollte der Punkt Budget n i c h t an erster Stelle für die Suche nach einem Fotografen  stehen.

Mein persönliches Ranking der Fragestellungen:

Vollzeit- oder Wochenendfotograf ? Meist schon an den Dumpinghonoraren zu erkennen. Beste Ausrüstung ( alles mindestens 2x als Back-Up )  und Erfahrung = Qualität kosten nun mal.

Hat der Fotograf ausreichend Erfahrung und ist schon länger im Hochzeitsbusiness ? Ein etwas älterer Fotograf kennt alle Schwachstellen und ist darauf eingestellt.

Hat der Fotograf internationale Erfahrungen und ist somit immer aktuell im Thema ? Welche Zusatzleistungen bietet er an ( Online-Galerie, Drohneneinsatz,Video,Photobooth ).

Eine gute Webseite, eine gute Galerie mit vielen Beispielen aus unterschiedlichen Hochzeiten, einen aktuellen Blog ohne große Zeitsprünge dazwischen.

Dann ist schon einmal die Grundlage für ein p e r s ö n l i c h e s Treffen gegeben – mein wichtigstes Kriterium ! Kein Telefonat kann Körpersprache ersetzen.

Nur wenn Sie ein gutes Bauchgefühl n a c h dem Gespräch haben ist dieser Fotograf ein Kandidat für die zweite Runde. Lassen Sie sich niemals während eines Gesprächs zu einer Entscheidung drängen – ein sofortiges K.O. Kriterium !